Was ihr dafür braucht:

Für 4 Portionen

  • 250 g saure Sahne – 10% Fett
  • 1 EL Öl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1/2  bis 1 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 1 hartgekochtes Ei
  • frische Kräuter ( Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel, Kresse, Sauerampfer, Borretsch, Zitronenmelisse, Pimpinelle, Estragon )

 Was ihr tun müsst:

  1. Saure Sahne mit Öl, Zitronensaft und den Gewürzen in einem Rührbecher gut schaumig schlagen. 
  2. Das gekochte Ei pellen und gleichmäßig mit dem Eierschneider erst in Scheiben schneiden und diese dann zwei- bis dreimal der Länge nach zerkleinern. Zur Sahne geben. 
  3. Die Kräuter, wenn nötig kalt abbrausen, und mit Küchenkrepp trocknen. Fein hacken und mit der Sahnemischung verrühren. Pikant abschmecken.
  4. Falls die Soße erst später serviert werden soll, Sahnemischung und gehackte Kräuter jeweils zugedeckt im Kühlschrank getrennt aufbewahren. Erst kurz vor dem Servieren mischen.

Der Klassiker wird häufig zu hart gekochten Eiern mit Pellkartoffeln, aber auch kaltem Fleisch, Fisch oder Frikadellen gereicht.

Tipp: Statt saurer Sahne kann auch Joghurt, Quark, Schmand oder Creme Fraiche verwenden werden.


Guten Appetit!  

Was sind aktuell eure Lieblingsrezepte? Schickt sie uns gerne per E-Mail unter kochstudio@evm.de.