Was ihr dafür braucht:

Die Zutaten ergeben circa 12-16 Brötchen.

  • 675 g Weizen (oder Dinkel)
  • knapp 1/2 Liter Wasser
  • 1 TL Honig
  • 1 Würfel Hefe (oder 2 P. Trockenhefe)
  • 2 TL Meersalz
  • 1/4 TL gemahlenen Koriander
  • zum Bearbeiten: 50-100 g feingemahlenen Weizen oder Dinkel

Was ihr dafür tun müsst:

  1. Weizen oder Dinkel in der Getreidemühle fein mahlen.
  2. Das lauwarme Wasser mit Hefe und Honig in einer Rührschüssel mischen.
  3. Mehl, Salz und Koriander darüber verteilen und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Ein Backblech fetten oder mit Dauerbackfolie oder Backpapier belegen. 
  5.  Den Teig kurz mit etwas Mehl bearbeiten und zu einer Rolle formen. In 12 bis 16 Stücke teilen.Entweder 12 flache Fladen oder 16 kugelige Brötchen formen.
  6.  Mit lauwarmem Wasser bestreichen und sofort an der Oberseite mit einem scharfen Messer einschneiden.
  7. Auf die mittlere Einschubleiste in den kalten Backofen setzen. Bei 200 °C - O/U  oder 180°C Umluft 30 Minuten backen. Nach Bedarf noch 10 Minuten Nachwärme nutzen

Unser Tipp: mit dem Getreide 1 TL Anissamen und 1 TL Fenchelsamen mahlen

Unser Tipp: alle Zutaten kalt mischen und zu einem Teig kneten. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen und gehen lassen. 

Guten Appetit!  

Was sind aktuell eure Lieblingsrezepte? Schickt sie uns gerne per E-Mail an kochstudio@evm.de.