Auch in den nächsten 20 Jahren wird die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) für das Stromnetz der Ortsgemeinde Nisterberg zuständig sein. Der entsprechende Konzessionsvertrag wurde am Dienstag, 19. November, unterzeichnet. „Ich freue mich, die langjährige Partnerschaft mit dem Unternehmen fortzusetzen“, erklärt Kirstin Höfer, Ortsbürgermeisterin von Nisterberg. „In den Konzessionsverhandlungen hat die evm mit ihrem Angebot überzeugt.“ Mit dem Vertrag räumt die Ortsgemeinde der evm-Gruppe das Recht ein, Leitungen in öffentlichen Wegen zu verlegen und das Stromnetz zu betreiben. Dafür zahlt das kommunale Energie- und Dienstleistungsunternehmen eine Konzessionsabgabe. Um den sicheren Betrieb und die Wartung der Netze kümmert sich die Energienetze Mittelrhein (enm), die Netzgesellschaft der evm. 

„Wir danken der Ortsgemeinde für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, dass wir auch in den nächsten Jahrzehnten Energiepartner an ihrer Seite sein dürfen“, so Dr. Andreas Hoffknecht, Geschäftsführer der enm. „Die Vertragsverlängerung ist für uns ein Zeichen dafür, dass wir in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet haben. Auch zukünftig werden wir eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung gewährleisten.“ Deshalb investiere die evm-Gruppe kontinuierlich in ihre Netze und setze sich zusammen mit den Kommunen für eine intelligente Energiezukunft ein.