Über insgesamt 3000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich acht Vereine und eine Stiftung aus der Verbandsgemeinde Weißenthurm freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. „Die Vereine gestalten unsere Gemeinde aufregender und bunter“, erklärt Thomas Przybylla, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm. „Wir freuen uns, dass wir das unentbehrliche, freiwillige Engagement mit der Spende der evm gerade in diesen Corona-Zeiten weiter unterstützen können.“ Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste die geplante Spendenübergabe von Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm, und Bürgermeister Thomas Przybylla vor Ort an die Vereine leider ausfallen. 

Von der Spendensumme gehen jeweils 300 Euro an den Pfadfinderstamm DPSG Bassenheim, die Karnevalsgesellschaft „Mir seyn Klor“ 1903 e.V., Kaltenengers, die Katholische Frauengemeinschaft St. Bartholomäus Kettig, den DRK Ortsverband Mülheim-Kärlich, den Kirchenchor „Cäcilia“ Sankt Sebastian, den Spielmannszug 1955 Urmitz/Rhein e.V. und den Geschichtsverein Weißenthurm.  400 Euro bekommt die Bürgerstiftung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm und weitere 500 Euro gehen an „Für einander“ – den Bürgerhilfeverein e.V. aus der Verbandsgemeinde Weißenthurm.