Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich sechs Junggesellenvereine aus der Verbandsgemeinde Linz freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste die geplante Spendenübergabe im Beisein von Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm, und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz, Hans-Günter Fischer, in diesem Jahr leider ausfallen.  „Die Junggesellenvereine bereichern das gesellschaftliche und kulturelle Leben in unseren Gemeinden,“ erklärt Hans-Günter Fischer. „Gerade in diesen Zeiten der Pandemie sind wir dankbar für ihren freiwilligen, menschlichen Einsatz zum Wohle von Hilfsbedürftigen in den Orten der Region Linz“.

Die Verbandsgemeinde Linz stockt den diesjährigen Spendenbeitrag für die Vereine auf. Somit gehen jeweils 350 Euro an die Junggesellenvereine der Ortschaften Ohlenberg und Leubsdorf, den Junggesellenverein Lorscheid und Hargarten aus St. Katharinen sowie aus der Gemeinde Vettelschoß, den Junggesellenverein Frohsinn 1920 e. V. und den Junggesellen- und Dorfverein Kalenborn.