Die Stadtteile von Bad Neuenahr-Ahrweiler, die südlich der Ahr liegen, können schon im Laufe der kommenden beiden Wochen wieder mit Erdgas versorgt werden. Um welche Straßen es hierbei genau geht, können Betroffene auf der Karte der Energienetze Mittelrhein (enm), der Netzgesellschaft der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe), unter www.enm.de/hochwasser entnehmen. Das Unternehmen hat den gesamten Stadtbereich in Sektoren unterteilt, die nach und nach wieder ans Erdgasnetz angeschlossen werden können. 

Der Sektor 1b, der unter anderem die Schweizer Straße beinhaltet, wird ab Mittwoch, 13. Oktober, wieder mit Erdgas versorgt. Ab Donnerstag, 14. Oktober, ist der Sektor 4c, der auch einen Teil von Bachem beinhaltet, an der Reihe. Danach folgen ab Mittwoch, 20. Oktober, der Sektor 4d und ab Donnerstag, 21. Oktober, der Sektor 2a. Die übrigen Sektoren südlich der Ahr, also die Nummern 1a, 2b, 4b und 5a folgen dann ab der letzten Oktoberwoche. Hierzu informiert die evm-Gruppe noch einmal gesondert.

Mitarbeiter der evm-Gruppe müssen in diesen Bereichen in alle Häuser, um den Hausanschluss zu entlüften, bevor die Heizungen wieder in Betrieb genommen werden können. Die evm-Gruppe weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass Kunden, bei denen der Gaszähler ausgebaut wurde, einen Installateur beauftragen müssen. Dieser setzt dann den Zähler neu und nimmt die Heizungsanlagen wieder in Betrieb.

Alle Informationen zu Wiederinbetriebnahme finden Betroffene unter www.enm.de/hochwasser. 

Karte mit aktuellem Stand zur Inbetriebnahme
Die evm-Gruppe hat Bad Neuenahr-Ahrweiler in mehrere Sektoren eingeteilt, die nach und nach wieder in Betrieb genommen werden. Den aktuellen Stand zur Inbetriebnahme veröffentlicht das Unternehmen tagesaktuell unter enm.de/hochwasser.