Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Am Mittwoch, 26. Mai, übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Thilo Becker, den Spendenbetrag an die begünstigten Vereine. „Ich freue mich so engagierte Vereine in unserer Verbandsgemeinde unterstützen zu können“, erklärt Thilo Becker. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Ehrenamtlichen für unsere Gemeinschaft einsetzen und das Miteinander in unserer Verbandsgemeinde fördern.“

Jeweils 500 Euro gehen an die Bogensportfreunde Kannenbäckerland e.V., die mit der Spende den Wetterschutz und das Materiallager ihres Bogensportgeländes weiter ausbauen und neue Bögen für das Kinder- und Jugendtraining anschaffen. Das Komitee Fastnachtszug Höhr-Grenzhausen e.V. verwendet seinen Spendenbetrag für die Aktion „Bäume statt Bonbons 2021“. Der Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes Höhr-Grenzhausen e.V. unterstützt mit seinem Spendenanteil die Aktion „Westerwald-Kinder“ und die Aktionsgemeinschaft „Freundliche Umwelt Hilgert“ nutzt die Spende für die Aufforstung des Waldes in der Gemeinde Hilgert. Über die Unterstützung der evm freuen sich alle Vereine sehr.