Ausbau der E-Auto Ladestationen in Koblenz

 

Immer mehr Koblenzer entscheiden sich für ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug. Als regionaler Energieversorger registriert die evm das wachsende Interesse und fördert den Ausbau der E-Auto Ladeinfrastruktur in Koblenz und dem Raum Mittelrhein.

 

Ausbau öffentlicher Ladestationen in 2022

Im Jahr 2022 stieg die Anzahl der Ladevorgänge bei den evm-Ladepunkten um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Um diese steigende Nachfrage zu bedienen, investierte die evm allein in 2022 in 26 neue DC-Schnellladestationen nahe Autobahnen und in 36 neue AC-Ladepunkte im urbanen Raum Mittelrheins. Durch AC-Ladesäulen fließt Wechselstrom, welcher durch den Gleichrichter-Schalter im E-Auto zunächst in Gleichstrom umgewandelt wird. Diese Umwandlung ist wichtig, da die verbaute Autobatterie nur Gleichstrom speichern kann. Durch diesen Umwandlungsvorgang ist die Ladeleistung bei Wechselstrom-Ladesäulen aber auch geringer als an DC-Ladesäulen. DC-Ladesäulen wandeln durch einen integrierten Transformator den Wechselstrom (AC) aus dem Stromnetzwerk direkt innerhalb der Ladestation in Gleichstrom (DC) um. Hierdurch umgeht man den Netzumwandler innerhalb des Autos und der Gleichstrom fließt direkt aus der Station in die Autobatterie. Dadurch ist ein schnellerer Ladeprozess möglich. DC-Ladesäulen sind aber in der Installation deutlich komplexer und teurer als AC-Ladesäulen.

Die neuen Ladestationen der evm werden die bisherigen E-Ladestationen in Koblenz (34 DC und 67 AC) ergänzen und die wachsende Elektromobilität in der Region fördern. Die Ladestationen auf öffentlichen Geländen sind Tag und Nacht zugänglich.  

 

Wo gibt es Ladestationen in Koblenz?

Im Zentrum von Koblenz werden die bisherigen 15 Ladestationen der evm schon bald um 18 weitere Lademöglichkeiten ergänzt. Für insgesamt 12 AC-Ladesäulen wurde eine Förderzusage vom Bund im Oktober genehmigt, sodass wir uns bereits um die Bestellung der Ladestationen und dem Ausbau der Ladeinfrastruktur kümmern konnten. Sechs weitere Schnellladestationen sind geplant und warten nur noch darauf, dass die Förderanträge bearbeitet werden. Koblenz und die direkte Umgebung sind mit nutzbaren Ladepunkten gut ausgestattet. Auf unserer Seite findest Du eine interaktive Karte für E-Ladestationen, welche Dir freie Ladepunkte anzeigt.

Möchtest Du an einer evm-Ladesäule in Koblenz tanken, empfehlen wir Dir die E-Mobilkarte. Mit der E-Mobilkarte der evm kann problemlos neben den evm-Ladesäulen in Koblenz und der Region, deutschlandweit an mehr als 30.000 Ladepunkten und über 140.000 Stromtankstellen in ganz Europa schnell und günstig geladen werden.

 

In Koblenz gibt es im Umkreis von 5 km bis zu 100 nutzbare Ladepunkte.

  

 Wo gibt es Ladestationen in der Region Mittelrhein?

Eine Vielzahl von Ladepunkten wird von überregionalen Firmen und dem Handel betrieben. Auch Tankstellen beginnen, in Ladestationen in der Region zu investieren, sodass die Versorgung auch außerhalb der Städte mit Ladesäulen gegeben ist. Trotzdem ist die Dichte der Ladestationen in den Städten deutlich größer. Anhand von Daten analysieren wir, wo der Bedarf und die Wirtschaftlichkeit von Ladesäulen gegeben ist. „Um einen wirtschaftlichen Betrieb von Ladesäulen sicherzustellen, muss der Ausbau von öffentlicher Ladeinfrastruktur im Einklang mit der Hochlaufkurve der zugelassenen Elektrofahrzeuge stehen“, so Stefan Daun, evm-Experte für E-Mobilität. „Durch die Entwicklung der Reichweitenpotenziale von Elektrofahrzeugen werden sich in den nächsten Jahren die Bedürfnisse für öffentliche Ladeinfrastruktur noch verändern. Dadurch ist es notwendig die installierte Ladetechnik und die Ladepunktdichte in der Region immer wieder neu zu bewerten“.

Fazit: Koblenz und die Region Mittelrhein bieten viele Möglichkeiten, Dein E-Auto zu laden. Aber: In den größeren Städten und Ballungsgebieten gibt es bisher noch mehr Ladepunkte als auf dem Land. Doch je mehr E-Autos unterwegs sind, desto mehr Ladestationen werden zur Verfügung stehen. Für E-Mobilisten auf dem Land ist eine Wallbox zu Hause aber sicherlich zu empfehlen. Mit uns hat die Region einen zuverlässigen E-Mobilitäts-Partner an der Seite, der die Infrastruktur proaktiv weiter ausbaut – vor allem dort, wo der Bedarf am höchsten ist.