Auch in den nächsten Jahren wird die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) den Betrieb der Erdgasnetze in Hungenroth, Norath und Pfalzfeld übernehmen. Die entsprechenden Konzessionsverträge wurden am Donnerstag, 12. März, unterzeichnet. „Die evm ist für uns schon seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner“, erklärt Peter Unkel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein, stellvertretend für die Ortsgemeinden. „In den Verhandlungen hat sie mit ihrem Angebot überzeugt. Wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit daher auch in Zukunft fortsetzen zu können.“ 

Mit den Konzessionsverträgen räumen die Kommunen der evm-Gruppe das Recht ein, Leitungen in öffentlichen Wegen zu verlegen und das Erdgasnetz zu betreiben. Dafür zahlt das kommunale Unternehmen eine Konzessionsabgabe. „Wir danken den Beteiligten für das uns entgegengebrachte Vertrauen“, so evm-Vorstandsvorsitzender Josef Rönz. „Für uns ist die Vertragsverlängerung ein Zeichen, dass wir in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet haben. Das wollen wir auch in Zukunft fortsetzen.“ Die nächsten Jahre hielten große Herausforderungen bereit: Mobilitätswende, Smart Cities und erneuerbare Energien fordern die evm-Gruppe als Energieversorger ebenso wie die Kommunen. Gemeinsam wollen sie diese Aufgaben meistern. „Wir bauen daher unser Dienstleistungsangebot stetig aus und investieren kontinuierlich in unsere Netze“, sagt Josef Rönz. „So gewährleisten wir auch weiterhin eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung mit Erdgas.“