Die Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme der Erdgasversorgung schreiten weiter voran. Um die provisorische Hochdruckleitung im Norden von Bad Neuenahr-Ahrweiler zügig abschließen zu können, ist die Landskroner Straße auf Höhe des Bahnhofs Heimersheim von Mittwoch, 22. September, bis voraussichtlich Freitag, 15. Oktober, voll gesperrt. 

Außerdem sind auch am kommenden Samstag, 25. September, wieder Teams der Energienetze Mittelrhein (enm) und deren Partnerunternehmen im Flutgebiet unterwegs. In Teilen von Bad Neuenahr und Walporzheim finden Rohr- und Tiefbauarbeiten sowie Schweißarbeiten statt. Außerdem schließen enm-Mitarbeiter in den Straßen nördlich der Ahr die Erdgas-Hausanschlüsse und kontrollieren die Gaszähler und Regler in den Gebäuden, in denen sie bisher niemanden angetroffen haben. Denn das Erdgasnetz kann erst wieder in Betrieb genommen werden, wenn alle Hausanschlüsse geschlossen wurden. Anwohner werden gebeten, die Netzexperten an die Erdgasanschlüsse zu lassen und diese im Vorfeld freizuräumen, damit die Arbeiten zügig abgeschlossen werden können. Falls die enm niemanden antrifft, hinterlässt sie eine Nachricht mit der Bitte, sich kurzfristig zu melden. Die Mitarbeiter der enm können sich ausweisen. Alle Hauseigentümer, bei denen die Zähler noch nicht kontrolliert wurden, sollen sich kurzfristig bei der enm melden, um einen Termin zu vereinbaren. Das geht ganz einfach per E-Mail an hochwasser@enm.de oder telefonisch unter 0261 2999-22290