Die 14 Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) bleiben bis 31. Januar geschlossen. Betroffen sind die Standorte in Koblenz, Lahnstein, Bendorf, Höhr-Grenzhausen, Westerburg, Montabaur, Dierdorf, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Sinzig, Linz, Remagen, Mayen, Gerolstein und Cochem. Bereits Mitte Dezember schloss der Energieversorger die Türen, um damit die Vorgaben im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie umzusetzen. Durch die Verlängerung des Shutdowns wird die Maßnahme bis 31. Januar fortgesetzt.

„Unser Kundenservice ist natürlich weiterhin erreichbar – telefonisch, per E-Mail, Fax, WhatsApp oder neuerdings auch über einen Videochat. Das fühlt sich fast so an, als wäre man live vor Ort“, so evm-Pressesprecher Marcelo Peerenboom. Unter www.evm.de/videoberatung lässt sich ganz bequem einen Wunschtermin vereinbaren. Kunden können die evm auch über die Telefonnummer 0261 402-11111 oder per E-Mail an serviceteam@evm.de kontaktieren.