Die Energienetze Mittelrhein (enm) kann weitere Bereiche in Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder mit Erdgas versorgen. Unter anderem betrifft dies den Stadtteil Ramersbach sowie Straßenzüge in Bachem, Bad Neuenahr und Ahrweiler. Bereits seit Mittwoch, 20. Oktober, nehmen die Monteure den Sektor 2a wieder in Betrieb. Am heutigen Donnerstag, 21. Oktober, starten sie in Sektor 11a. Sektor 8c ist ab Freitag, 22. Oktober, an der Reihe und am Samstag, 23. Oktober, Sektor 4b. In der kommenden Woche beginnen die Netzexperten dann am Montag, 25. Oktober, in den Sektoren 2b und am Dienstag, 26. Oktober, in 5a. Welche Straßen die jeweiligen Sektoren umfassen, können Anwohner auf der Internetseite des Unternehmens ablesen. Unter www.enm.de/hochwasser gibt es eine tagesaktuelle und interaktive Karte, in der über die Suchfunktion auch nach einzelnen Adressen gesucht werden kann. 

Mitarbeiter der evm-Gruppe und deren Partnerunternehmen müssen in diesen Bereichen in alle Häuser, um den Hausanschluss zu entlüften, bevor die Heizungen wieder in Betrieb genommen werden können. Dazu ist sie täglich in den betroffenen Sektoren und darüber hinaus unterwegs – auch am Samstag, 23. Oktober. „Bitte seien Sie zu Hause und räumen Sie vorab schon einmal den Weg zum Hausanschluss frei“, bittet Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm-Gruppe. „So geht es schneller und wir schaffen mehr Anschlüsse in kürzerer Zeit, damit es bald wieder in allen Haushalten in Bad Neuenahr-Ahrweiler warm wird.“ 

Die evm-Gruppe weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass Kunden, bei denen der Gaszähler aufgrund des Hochwassers ausgebaut wurde, einen Installateur beauftragen müssen. Dieser setzt dann den Zähler neu und nimmt die Heizungsanlagen wieder in Betrieb.

Alle Informationen zu Wiederinbetriebnahme finden Betroffene unter www.enm.de/hochwasser