Q
Technische Dienstleistungen

Unsere technische Dienstleistungen für Geschäftskunden

Umspannanlage

Das bieten wir Ihnen:

  • Infrarot-und Elektrothermografie für Industrie- und Handwerksbetriebe
  • Überprüfung von Teilentladung
  • Inspektion von Photovoltaik-Anlagen mittels Thermografie
  • Neubau von Transformatorenstationen
  • Umbau von Transformatorenstationen
  • Wartung von Transformatorenstationen
  • Kabelmesswagen 

Sprechen Sie uns einfach an! Wir helfen Ihnen gerne mit unseren Serviceleistungen.

Unsere Leistungen

  • Infrarot- und Elektrothermografie für Industrie- und Handwerksbetriebe

    Was ist Elektrothermografie?


    Die Elektrothermografie elektrischer Anlagen bietet eine präzise und zuverlässige Messung der Oberflächentemperatur und ist somit ein wertvolles Diagnosehilfsmittel zur Früherkennung möglicher Störungen in Ihrer Anlage. Wir führen für Sie die Messung durch und beugen somit Betriebsausfällen vor. 

    Die Elektrohhermografie ist eine berührungslose Messmethode, um Oberflächentemperaturen zu ermitteln. Mit der Elektrothermografie können  Schwachstellen in elektrischen Anlagen in kürzester Zeit erfasst werden. Sie dient auch als vorbeugende Instandhaltung, denn nach einer qualifizierten Auswertung können Sie die Wartung Ihrer Anlagen besser planen.

    In der Auswertung werden Ihnen die Schwachstellen in der Anlage durch ein Infrarot- und Identifikationsbild angezeigt und Sie können vorausschauend Ersatzteile bestellen.

    Infrarot-Thermografie ist die Erfassung und bildliche Darstellung der temperaturabhängigen Wärmestrahlung von Objekten. In jedem Körper mit einer Temperatur oberhalb des absoluten Nullpunktes (–273,15 °C oder 0 K) ist eine gewisse Wärmemenge (Wärmeenergie) gespeichert. Der Körper gibt einen Teil der in ihm enthaltenen Wärmeenergie in Form von Strahlung (Wärmestrahlung) ab.

    Man spricht dabei auch von Infrarotstrahlung, da der größte Teil der abgegebenen Wärmestrahlung im für das Auge unsichtbaren infraroten Bereich des Spektrums liegt.

    Preise für unsere Dienstleistungen



    Unsere Dienstleistungen
    Preis
    Fahrtkosten


    Thermografie
    elektrischer
    Anlagen
    Inspektion mit Thermografie*
    245,00 Euro
    -
    Thermografie 1/2 Tag
    730,00 Euro
    -
    Thermografie pro Tag
    1.460,00 Euro
    -
    Schalt- und Steuerschränke bis zu einer Größe von 1.950 mm x 1.000mm
    50,00 Euro
    0,61 Euro/km
    Schalt- und Steuerschränke ab einer Größe von 1.950 mm x 1.000mm
    80,00 Euro
    0,61 Euro/km

    * Im Rahmen eines Wartungsvertrags.

    Preise für Generatorleistung



    Generatorleistung
    Preis pro kWp (Generatorleistung)


    Thermografie
    von Photovoltaik-Anlagen
    0–10 kWp**
    30,00 Euro
    10–20 kWp
    25,00 Euro
    23–30 kWp
    20,00 Euro
     >30 kWp
    15,00 Euro

    ** kWp = Kilowatt Peak.

    Anwendungsbeispiel

    Erwärmung der Klemmstelle eines Durchführungswandlers.

    Erwärmung der Klemmstelle eines Durchführungswandlers.

    Vorteile der Elektrothermografie


    Mit uns spüren Sie Schwachstellen rechtzeitig auf und vermeiden Anlagenausfälle!

    • Berührungslose Temperaturmessung
    • Temperaturmessung an bewegten, rotierenden und entfernten Objekte
       berührungsempfindliche Materialien werden nicht zerstört
    • Hohe Messgeschwindigkeit
    • Höchste Sicherheit, da z. B. ein Sicherheitsabstand bei elektrischen Systemen immer gewährleistet ist

    Unsere Leistungen der Elektrothermografie


    • Erfassung der Anlagenzustände
    • Erfassung des Anlagenzustandes mithilfe einer Kamera
    • Dokumentation der Messergebnisse und Handlungsempfehlungen in einem detaillierten Bericht

    Durchführung der Elektrothermografie


    Durchgeführt wird die Elektrothermografie in und an Schaltanlagen an:

    • Transformatoren
    • Kompensationsanlagen
    • Nieder-, Mittel- und Hochspannungs-Schaltanlagen 
    • Schalt- und Steuerschränke, Sicherungskästen 
    • elektrischen Maschinen und Antrieben 
    • elektrischen Ausrüstungen in mobilen Einrichtungen 
    • Kabelanlagen, Schienensystemen, Freileitungen

    Die Früherkennung von unzulässiger Hitzeentwicklung und anderen Fehlerquellen mindert Brand- und Ausfallrisiken. Schadstellen können somit rechtzeitig instand gesetzt werden.


    Ansprechpartner


    Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann rufen Sie einfach an.

    Ihr Ansprechpartner ist Ewald Kerber, Elektromeister und Thermograf nach DIN EN 473 Stufe 1 Elektro.

    Telefon: 0261 402-71354
    Fax: 0261 402-71579
    E-Mail: Ewald.Kerber@evm.de

    Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr

  • Überprüfung von Teilentladung

    Messung von Teilentladungen an luftisolierten Bauteilen von 10/20 kV Schaltanlagen


    Isolationsfehler sind die häufigste Ausfallursache von Mittelspannungsschaltanlagen. Durch eine Teilentladungsmessung kann der Zustand von Transformatoren, Schaltanlagen und Kabelgarnituren im Mittel- und Hochspannungsbereich beurteilt und entsprechende Wartungsmaßnahmen sichergestellt werden, bevor ein folgenschwerer Ausfall eintritt.

    Was bewirken Teilentladungen?


    Durch Fremdschichtbeläge auf Isoliermaterial werden dessen physikalische Eigenschaften verändert. Eindringende Feuchtigkeit kann Veränderungen im Isolierstoff bewirken. Auf der Oberfläche bilden sich aggressive Zersetzungsprodukte, die das Isoliermaterial weiter schädigen.

    Wird nicht rechtzeitig entgegengewirkt, kann es zu Überschlägen und komplettem Versagen des Betriebsmittels kommen. Fortgeschrittene Teilentladungen sind an weißen Belägen und dem typischen Geruch nach Ozon zu erkennen. Bei fortgeschrittener Schädigung sind Entladungen (Korona) auch im dunkeln sichtbar.

    Ansprechpartner


    Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

    Ihr Ansprechpartner ist Ewald Kerber, Elektromeister und Thermograf nach DIN EN 473 Stufe 1 Elektro.

    Telefon: 0261 402-71354
    Fax: 0261 402-71579
    E-Mail: Ewald.Kerber@evm.de

    Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr

    Anwendungsbeispiele


    Teilentladung an einem Überspannungsableiter ... mit hoher Energie, da sie auch durch Thermografie sichtbar gemacht werden konnte

    Teilentladung an einem Überspannungsableiter, in diesem Fall schon mit hoher Energie, da sie auch durch Thermografie sichtbar gemacht werden konnte.

    Sichtbare Teilentladungen

    Bei sichtbaren Teilentladungen, die bereits ohne ein Thermografiebild erkennbar sind, muss sofort gehandelt werden, um die Gefahr zu beheben.

  • Inspektion von Photovoltaik-Anlagen mittels Thermografie

    Qualitätssicherung ist bei Photovoltaik-Modulen von großer Wichtigkeit.


    Ein störungsfreier Betrieb der Module ist eine Grundvoraussetzung für eine effiziente Stromerzeugung und schnelle Amortisierung Ihrer Investition.

    Inspektion von Photovoltaik-Modulen durch Thermografie-Aufnahmen


    Wann sollte eine Inspektion erfolgen?

    • nach Inbetriebnahme
    • vor Ablauf der Gewährleistung

    Eine Untersuchung der Solarmodule durch eine Wärmebildkamera bringt mehrere Vorteile:

    • anomalien lassen sich klar erkennen
    • Inspektion an montierten Solarmodulen
    • Inspektion im laufenden Betrieb Ihrer Anlage
    • große Bereiche können in kurzer Zeit erfasst werden

    Bei einer Inspektion müssen bestimmte Regeln eingehalten werden:

    • Intensität der Sonnenstrahlung W/m², Messung mit einem Pyranometer.
    • Der empfohlene Betrachtungswinkel ist zu beachten.
    • Die Inspektion sollte bei Lastbetrieb erfolgen.

    Umgebungsbedingungen:

    • Der Himmel sollte wolkenlos sein, da Wolken störende Reflexionen erzeugen und die Sonneneinstrahlung verringern.
    • Es sollte möglichst windstill sein, denn Wind erzeugt durch Konvektion eine Abkühlung des Solarmoduls.
    • Die Untersuchung sollte am frühen Morgen stattfinden, um einen möglichst hohen thermischen Kontrast zu haben.


    Welche Defekte können mittels Thermografie erkannt werden?


    • Montagefehler
    • fehlerhafte Verkabelung
    • Zellbrüche
    • Modulausfall
    • eingedrungene Feuchtigkeit
    • Defekte Anschlussdosen
    • Defekte Bypassdioden
    Beispiele von Fehlern

    Verschmutzung einer Zell  defekte Zelle

    Links: Verschmutzung einer Zelle; rechts: defekte Zelle.

    Ansprechpartner


    Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

    Ihr Ansprechpartner ist Ewald Kerber, Elektromeister und Thermograf nach DIN EN 473 Stufe 1 Elektro.

    Telefon: 0261 402-71354
    Fax: 0261 402-71579
    E-Mail: Ewald.Kerber@evm.de

    Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr

  • Neubau von Transformatorenstationen


    Stationsneubau


    Wir bieten Ihnen eine umfassende fachliche Beratung mit Lösungsvorschlägen, ob als Bezug- oder Einspeisestationen und für Wind- oder Solarenergie. 

    Anwendungsbeispiel:

    Standard Kundenstation bis 630 kVA     Sonderlösung hochwasserfreie Station mit Sockel und Sonderfarbe

    links: Standard Kundenstation bis 630 kVA, rechts: Sonderlösung hochwasserfreie Station mit Sockel und Sonderfarbe.

    Eine Lieferung von kompakt- und begehbaren Stationen als betriebsfertige Lösung mit einem Leistungsbereich vom 100 kVA bis 2500 kVA als Standard- oder Sonderlösung sind möglich.

    Unsere Angebote sind Festpreisangebote nach geklärtem Auftrag und Auftragsbestätigung, also keine Überraschungen nach Abschluss der Arbeiten.

    Unsere Leistungen im Bereich Stationsneubau


    • schlüsselfertige Komplettabwicklung vom Aushub bis zur Inbetriebnahme
    • typgeprüfte Fertigstationen als Trafostation
    • Auf Wunsch Service auch nach der Inbetriebnahme mit Netzführung und Übernahme der Anlageverantwortung
    • Ersatzteilversorgung und Instandhaltung

    Verschiedene Oberflächen der Außenfassade auf Wunsch


    • Reibeputz
    • Waschbeton
    • Strukturbeton
    • Klinker
    • Holz
    • Sichtbeton
    • Verblendung mit Echt-Klinker-Riemchen
    • Anstrich in RAL-Farben möglich


    Ansprechpartner


    Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

    Ihr Ansprechpartner ist Ewald Kerber, Elektromeister und Thermograf nach DIN EN 473 Stufe 1 Elektro.

    Telefon: 0261 402-71354
    Fax: 0261 402-71579
    E-Mail: Ewald.Kerber@evm.de
    Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr

  • Umbau von Transformatorenstationen

    Ist eine Erneuerung meiner alten Schaltanlage notwendig?


    Verschiedene Faktoren spielen hierbei eine Rolle:

      • Wie wichtig ist eine möglichst unterbrechungsfreie Stromversorgung?
      • Wie hoch der finanzielle Schaden bei einer längeren Unterbrechung der Stromversorgung?
      • Wie schnell kann meine Schaltanlage instand gesetzt werden?
      • Wie alt ist meine Schaltanlage?
      • Gibt es noch Ersatzteile?
      • In welchem Zustand ist die Schaltanlage?


      Neue Schaltanlagen benötigen weniger Raum und sind zudem wartungsarm. Wartungsarm bedeutet für Sie, längere Wartungsintervalle nach DGUV Vorschrift 3 , was zu einer Verringerung Ihrer Aufwendungen für die Wartung führt, wenn Sie sich auch zum Austausch Ihres nicht gekapselten Transformators entscheiden können.

      Anwendungsbeispiel
      vor dem Umbau platzsparende Anlage nach dem Umbau

      links vor dem Umbau, rechts platzsparende Anlage nach dem Umbau.

      Was muss ich noch beachten?

      Bei einem Austausch der Schaltanlagen müssen einige Faktoren berücksichtigt werden.

      • Welcher Druck kann in einem Störlichtbogen auftreten und halten die vorhandenen Wände diesen Druck aus, ohne explosionsartig zerstört zu werden?
      • Bei vielen Herstellern muss eine aufwendige Druckentlastung in das Gebäude integriert werden, was einen erheblichen Eingriff in die Statik des  Baukörpers haben kann.
      • Bei Schäden mit geringem Ausmaß kann eine Mangelbehebung 1 bis mehrere Stunden in Anspruch nehmen, je nachdem wie schnell qualifiziertes Fachpersonal vor Ort ist und passende Ersatzteile vorhanden sind. Sollte aber ein Fehler mit Störlichtbogen auftreten, kann die Schadensbehebung einige Tage in Anspruch nehmen.
      • Die Frage nach Ersatzteilen können wir Ihnen schnell beantworten, da wir mit allen namhaften Herstellern zusammenarbeiten.
      • Bei der Zustandsbewertung stehen wir Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung im Stationsbau gerne zur Verfügung. Eine Zustandsbewertung können wir mit Hilfe einer qualifizierten Thermografie und einer akustischen Teilentladungsmessung durchführen. Mit einer Teilentladungsmessung kann man feststellen, ob eine Minderung der Isolationseigenschaften von sichtbaren Bauteilen, Kabeln und Endverschlüssen vorhanden ist.

      Ansprechpartner


      Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

      Ihr Ansprechpartner ist Ewald Kerber, Elektromeister und Thermograf nach DIN EN 473 Stufe 1 Elektro.

      Telefon: 0261 402-71354
      Fax: 0261 402-71579
      E-Mail: Ewald.Kerber@evm.de

      Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr
    1. Wartung von Transformatorenstationen


      Warum Stationswartung?


        Für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel müssen diese in regelmäßigen Abständen geprüft und instand gehalten werden.

      Gemäß den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften DGUV Vorschrift 3 Abs. 3 , hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen und Betreibmittel nur von oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft errichtet, geändert und instand gehalten werden.

      Außerdem hat der Unternehmer gemäß Abs. 5 dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsmäßigen Zustand geprüft werden. Der Unternehmer hat außerdem dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden:

      • vor der ersten Inbetriebnahme und nach jeder Änderung und Instandsetzung.

      Eine Wartung darf von Fachfirmen und von Elektrofachkräften mit besonderen Kenntnissen und Erfahrungen durchgeführt werden. Diese Arbeit ist ein Teil unserer Kernkompetenzen, denn wir warten im Verteilnetz der energienetze mittelrhein ca. 1.886 Transformatorenstationen und 429 Kundenstationen mit mehreren Unterstation und Transformatoren, in denen Bauteilen der verschiedensten Hersteller montiert sind.

      Nach Abschluss der Arbeiten erhalten Sie einen detaillierten Wartungsbericht. Sollten Mängel festgestellt werden, die im Zuge der Wartung nicht instand gesetzt werden können, erhalten Sie eine Handlungsempfehlung.

      Unsere Leistungen für Sie:


      • regelmäßige Inspektion und Wartung
      • auf Wunsch thermografische Inspektion zur vorbeugenden Instandhaltung
      • Beurteilung des technischen Zustandes der Transformatorenstation
      • Erstellen eines Inspektionsberichtes mit Handlungsempfehlung
      • Die Inspektion erfolgt während des Betriebes der Transformatorenstation
      • visuelle Überprüfung mit Thermografie und/oder akustische Teilentladungsmessung an sichtbaren Anlageteilen vornehmen
      • Betriebsführung (Anlagenbetreiber)
      • Die Überprüfung der Stations-Erdungsanlage

      Weitere Vorteile können wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mitteilen.

      Teilentladungsmessung mit einer Thermografieaufnahme visuelle Ansicht 

      links: Teilentladungsmessung mit einer Thermografieaufnahme; rechts: visuelle Ansicht

      Ansprechpartner


      Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

      Ihr Ansprechpartner ist Hans-Bernhard Theisen

      Telefon: 0261 402-71379
      Fax: 0261 402-71579
      E-Mail: Hans-Bernhard.Theisen@evm.de

      Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr

    2. Kabelmesswagen

      Der evm-Kabelmesswagen


      Vermeiden Sie unnötige Störungen!

      Schon bevor es zu Störungen oder sogar teuren Schäden in Ihrem Energieversorgungsnetz kommt, sollten Sie die Schwachstellen in Ihrem Netz analysieren und Kabeltrassen und Kabelfehler orten lassen.

      Für diese Aufgabe sowie für die Kabelprüfung bei Mittelspannungs-, Niederspannungs- und Fernmeldekabeln bieten wir Ihnen qualifizierte Mitarbeiter, langjährige Erfahrung und modernste Messtechnik.

      Kabelmesswagen

      Dank der speziellen Ausrüstung des Kabelmesswagens lassen sich Fehlerstellen schnell finden und Ausfälle in der Versorgung vermeiden. Eine Kabelprüfung nach DIN VDE 0276 gibt Ihnen Auskunft über die Betriebssicherheit Ihrer Kabel.

      Nutzen Sie unser besonderes Dienstleistungsangebot.

      Unser Angebot


      • Kabelprüfung
      • Mantelprüfung
      • Mantelfehlerortung
      • Kabelortung
      • Bestimmung des Fehlerortes (in Niederspannungs-, Mittelspannungs- und Fernmeldenetzen
      • Erstellen eines Mess- und Prüfprotokolls

      Unsere Leistungen


      • Kabelfehlerortung an Fernmelde-, Niederspannungs- und Mittelspannungskabeln
      • Mantelfehlerortung an kunststoffisolierten Kabeln
      • Mantelprüfung
      • 0,1 Hz-VLF-Kabelprüfungen an Masse- sowie PVC-, PE- und VPE-Kabeln bis 20 kV Betriebsspannung
      • Tonfrequente Bestimmung des Kabeltrassenverlaufes/Leitungssuche
      • Kabel auslesen
      • Fehlerortung in Straßenbeleuchtungsanlagen
      • Sicherheitsunterweisung Ihres Personals


      Ansprechpartner


      Wenn Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen möchten oder wir Ihnen ein Angebot unterbreiten dürfen, sprechen Sie uns an.

      Telefon: 0261 402-71620
      Fax: 0261 402-71579
      E-Mail: Kabelmesswagen@evm.de

      Mo.-Fr.: 07:30-16:00 Uhr