Mann lädt Elektroauto zu Hause an der Wallbox

Wallbox: Die Ladestation für das Elektroauto zuhause

Jetzt Wallbox, Installation und Förderung im Paket sichern.

Alles startklar mit dem Paket E-Mobilbox

Ob in Deiner Garage, am Carport oder an einem anderen Stellplatz. Mit unserem Paket E-Mobilbox ist Dein E-Auto immer startklar. Wir bieten Dir ein Rundum- Sorglos-Paket, angefangen bei der Vor-Ort-Begehung bis hin zur Installation der Hardware und der Anmeldung Deiner neuen Wallbox beim Netzbetreiber. Auf Wunsch beantragen wir sogar die KfW-Förderung für Dich.

Zusätzlich profitierst Du von den attraktiven Wallbox-Förderprogrammen mit einem Preisvorteil von bis 1.100 Euro. 

Angebot anfragen

Dein Rundum-Sorglos-Paket: Die Ladestation für das Elektroauto zuhause 

Sofort verfügbar

Hochwertige Wallbox KEBA KeContact P30 x-series

  • Bis zu 22kW Ladeleistung flexibel konfigurierbar 
  • 6 Meter integriertes Ladekabel mit Typ-2-Stecker 
  • Rundum-Sorglos-Paket mit Vorab-Check und Montage 
  • Bis zu 1.100 Euro Förderung  

1.399,00*

inkl. MwSt.
Entscheide Dich jetzt für unsere moderne Wallbox 
KEBA KeContact P30 x-series:

Die evm Wallbox verfügt über einen Zugangsschutz über RFID-Technolgie – mit Hilfe der mitgelieferten individuellen Zugangskarten erfolgt die Freigabe der Lademöglichkeit. So ist Deine Wallbox sicher vor unbefugter Benutzung.
Der Stromzähler der Wallbox ist MID konform und ist dadurch auch für die Abrechnung von  Firmenfahrzeugen geeignet.

Das Rundum-Sorglos-Paket umfasst:

  • Ausführliche Beratung durch unsere E-Mobil-Profis 
  • Vor-Ort-Check
  • Exklusiver Stromtarif für E-Mobilisten verfügbar
    Mehr Informationen zum E-Mobilstrom Tarif
  • Fachmännische Standard-Installation und Inbetriebnahme
  • Netzanmeldung im Paket enthalten 
  • Wir beantragen auf Wunsch die KfW-Förderung für Dich

Sicher Dir Bis zu 1.100 Euro Förderung für Deine Wallbox

  • 900 Euro Förderung durch die KfW-Bank möglich 1
    Detailierte Informationen zur KfW-Förderung finden Sie im KfW-Zuschussportal
  • 200 Euro Prämie für evm-Stromkunden 2

Weitere Produktdetails findest Du im Produkdatenblatt

*Preisinformation: KfW-Förderung und evm-Bestandskundenprämie bereits abgezogen, Preis ohne Prämien ab 2.499 €.
Für die Installation der Wallbox können zusätzliche Kosten entstehen. Deren Höhe hängt stark von den Gegebenheiten vor Ort ab und variiert beispielsweise je nach Aufstellort. Für eine gängige Installation fallen schätzungsweise Zusatzkosten zwischen 1.300 – 2.300 Euro an. Über die genauen Installationskosten erhältst Du nach dem Vor-Ort-Besuch ein konkretes Angebot von uns.


Vom Vor-Ort-Check bis zur Installation 
  • 1

    Terminabstimmung 

    Wenn Deine Anfrage eingegangen ist, kontaktieren wir Dich unverzüglich, um einen Termin für den E-Check zu vereinbaren. Der E-Check wird von unserem Fachpartner durchgeführt. Zu diesem Zweck ist eine Übermittlung Deiner Daten an die Telekom AG nötig.

  • 2

    Angebot erhalten 

    Nach dem E-Check erhältst Du dein persönliches Wallbox- Angebot inklusive Installation und Inbetriebnahme. Solltest Du dich dann gegen den Kauf der Wallbox entscheiden, berechnen wir lediglich den E-Check mit 179 €.

  • 3

    Installation 

    Ca. 4 Wochen nach Bestelleingang wird Deine Wallbox bei Dir zuhause installiert und in Betrieb genommen. 

  • 4

    Energie tanken 

    Zum Schluss übernehmen wir auch die Netzanmeldung. Heißt für Dich: Einfach Energie tanken und losfahren. 


Jetzt die E-Mobilbox anfragen und persönliches Angebot erhalten

Du interessierst Dich für eine Wallbox der evm? Dann nutze ganz einfach und schnell unser Kontaktformular. Wir kontaktieren Dich im Anschluss, um einen Termin für den E-Check zu vereinbaren.
Bitte beachte: Solltest Du Dich nach dem E-Check gegen den Kauf Deiner Wallbox entscheiden, müssen wir Dir diesen mit 179 € in Rechnung stellen.

    

* erforderliches Feld
Mädchen neben Elektroauto

Zusätzlich sparen mit dem E-Mobilstrom

Sicher Dir unseren günstigen E-Mobilstrom. Ein Tarif für Auto und Haus. Exklusiv für E-Mobilisten.

  • 100 % Ökostrom ohne Aufpreis. Damit erfüllst Du die Voraussetzungen für die KfW-Förderung. 
  • Rabattierter Arbeitspreis für E-Auto-Besitzer
  • Bis zu 180 Euro Neukundenbonus 

Zum Tarifrechner 

Fragen und Antworten zur Wallbox

  • Was ist eine Wallbox / E-Mobilbox?

    Die normale Haushaltssteckdose ist für die dauerhaft hohe Belastung durch das Laden eines Elektroautos zuhause nicht ausgelegt. Daher wird  die Installation einer Wand-Ladestation (sog. „Wallbox“, auch „Wall Connector“ oder „Intelligente Wandladestation“ genannt) empfohlen. Die Wallbox ist ein kompaktes Ladegerät, das in Garagen oder an Carports installiert wird und als Schnittstelle zwischen dem häuslichen Stromnetz und dem Ladekabel dient.  

    Die Wallbox wird in der Regel an eine Starkstromleitung angeschlossen, so dass man mit höherer Leistung und damit schneller laden kann. Da das E-Fahrzeug zu Hause oder beim Arbeitgeber meist über längere Zeit steht, reicht eine Leistung von 3,7 bis 11 kW für eine Wallbox in den meisten Fällen aus. Darüber hinaus haben in der Regel alle Wallboxen einen Schutzschalter integriert, damit niemand einen Stromschlag bekommt, falls ein Kontakt feucht geworden ist oder eine Leitung defekt sein sollte.

  • Was passiert, wenn ich die Wallbox nach dem E-Check nicht beauftragen möchte?  

    In diesem Fall berechnen wir natürlich nur die Kosten des E-Checks i.H.v. 179 Euro. Alle während des Vor-Ort-Besuchs erfassten Informationen erhältst Du trotzdem in Form eines Installationsangebots. So bist Du schon vorbereitet, falls Du Dich zu einem späteren Zeitpunkt für den Kauf einer Wallbox entscheidest.

  • Warum muss die Wallbox beim Netzbetreiber angemeldet werden?

    Das Leitungsnetz innerhalb eines Straßenzugs oder eines Wohnviertels verfügt über eine definierte Leistung. Sollten mehrere Haushalte zeitgleich einen hohen Stromverbrauch haben (z.B. weil abends mehrere Wallboxen laden), kann es unter Umständen zu Engpässen kommen. Durch die Anmeldung sind die Netzbetreiber frühzeitig informiert, in welchen Gebieten Ladestationen angebracht werden und haben die Möglichkeit, rechtzeitig Leitungen und Netze zu verstärken oder auszubauen.

  • Darf man die Wallbox selbst anbringen?

    Wir empfehlen, die Montage und Installation der Wallbox / E-Mobilbox einem erfahrenen Experten zu überlassen. Unsere Kooperationspartner prüfen verlässlich, ob alle technischen Vorschriften erfüllt sind.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Wallbox und einer Ladesäule?

    Ladesäule

    • Primär für die Nutzung im Außenbereich, da wetterfest und vor Vandalismus geschützt (öffentliche Parkplätze, etc.)
    • Bodenaufstellung
    • Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) 
    • Typische AC Ladeleistungen: 11 kW / 22 kW / 44 kW 
    • Typische DC Ladeleistung: 50 kW


    Wallbox

    • Primär für die Nutzung im Innenbereich (private Garage, Tiefgarage, etc.)
    • Wandmontage 
    • In der Regel Wechselstrom (AC)
    • Typische AC Ladeleistungen: 3,7 kW / 11 kW / 22 kW
  • Kann ich die Ladeboxen auch im Außenbereich nutzen?

    Ladeboxen sind in der Regel gegen Regen geschützt und für Temperaturen zwischen -25°C und +40°C geeignet. Somit können diese auch im Außenbereich eingesetzt werden.

  • Ist die Wallbox sicher?

    Eine ordnungsgemäß installierte und betriebene Wallbox stellt keine Gefahr für Menschen dar. So erfüllen alle gängigen Wandladestationen die europaweiten Normen für die Anwendung im privaten Umfeld. Es gibt dabei diese intelligenten Vorbeugungen gegen Gefahr:

    • Der Leistungsschutzschalter (sog. „LS-Schalter“) schützt vor Schäden durch Erwärmung durch intensiven Stromfluss.
    • Der Fehlerstrom-Schutzschalter (sog. „FI-Schalter“) schützt die Wallbox, das Elektroauto und die Stromleitungen vor gefährlichen Fehlerströmen.
    • Der „Electric vehicle charge controller“ regelt die Leistung während des Ladevorgangs und stellt sicher, dass sich das Elektrofahrzeug und die Wallbox gegenseitig identifiziert haben und das Ladekabel richtig angebracht wurde.
  • Ist das Aufladen mit der Wallbox zuhause günstiger?

    Das Aufladen mit der heimischen Wallbox ist gegenüber dem Aufladen an öffentlichen Ladesäulen in der Regel deutlich günstiger. Gegenrechnen muss man hierbei allerdings die einmaligen Kosten für die Anschaffung und Installation der Wallbox.

  • Ist das Aufladen eines Elektroautos über eine normale Steckdose gefährlich?

    Auf jeden Fall! Hier droht durch die Dauerbelastung schnell eine Überhitzung, die zu Brandgefahr führt. Herkömmliche Haushaltssteckdosen verfügen auch über keine Schutzeinrichtungen gegen Fehlerströme. Gegen diese Risiken schützt eine sachgerecht installierte Wallbox. Außerdem lädt die Wallbox das Elektroauto 3-5 mal schneller auf als eine Steckdose.  Während letztere maximal 2,3 Kilowatt pro Stunde in den Akku pumpt, schafft die Wallbox je nach Modell und Anschluss zwischen 3,7 und 22 Kilowatt.

  • Wieviel Strom verbraucht eine Wallbox?

    Der Stromverbrauch durch die heimische Wallbox schwankt selbstverständlich mit der Nutzung. Als Faustformel kann man sich merken, dass der Ladevorgang eines 35kWh-Akkus rund 10 Euro kostet. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 15 kWh pro 100 Kilometer muss man so mit Kosten von rund 3,50 Euro für 100 Kilometer rechnen.

  • Gelten rechtliche Vorgaben für die Installation einer Wallbox?

    Die Installation einer Wallbox am eigenen Haus ist rechtlich unbedenklich, wenn die technischen Bedingungen passen. Bei Mehrfamilienhäusern ist hingegen die Zustimmung aller Wohnungseigentümer erforderlich, da es sich bei der Installation einer Wallbox um eine bauliche Veränderung handelt.

  • Wie lange dauert die Installation einer Wallbox?

    Je nach Voraussetzungen und Situation vor Ort dauert die Installation einer Wallbox bis zu einem halben Tag. Es ist erforderlich, dass während der Arbeiten alle Gebäudeteile (Garage, Carport, Aufstellort, Kabeltrasse) frei zugänglich sind.

  • Welchen Ladestecker benötigt meine Wallbox?

    Die meisten Elektroautos in Deutschland benutzen den Typ 2.

  • Welchen Stromanschluss benötigt meine Wallbox?

    Eine Wallbox benötigt in der Regel einen Drehstromanschluss mit einer Spannung von 400 Volt.

  • Welche Wallbox ist die richtige für mich?

    Je nach Fahrzeug und Ladeleistung schwankt die Ladedauer erheblich. Ja nach Modell und Anschluss lädt eine Wallbox zwischen 3,7 und 22 Kilowatt pro Stunde in den Akku. Ist das Elektroauto also kleiner und kann regelmäßig in Ruhe über Nacht in der heimischen Garage aufladen, ist eine Wallbox mit einer Ladeleistung von 3,7 KW oft schon ausreichend. Wenn die Batterie größer ist und der Ladevorgang schneller erfolgen soll, wäre hingegen eine Wallbox mit 11 KW Ladeleistung oder eine Wallbox mit 22 KW empfehlenswert.

  • Wallbox Kosten: Was ist zu beachten? 

    Bei der Anschaffung einer Wallbox gibt es einige Dinge zu beachten. Zuerst einmal schwanken die Kosten für eine Wallbox je nach Hersteller und Leistung erheblich. Zudem entstehen Kosten für den Installationscheck, bei dem Experten vor Ort feststellen, wo und wie Deine Wallbox installiert und an das Stromnetz angeschlossen werden kann. Viele Wallbox-Modelle werden außerdem von der KfW gefördert. evm-Kunden erhalten gegenwärtig auch eine einmalige Prämie von 200 Euro als Zuschuss für den Kauf einer Wallbox.

Weitere Produkte und Services im Überblick

Mädchen neben Elektroauto

E-Mobilstrom 

Hole Dir mit E-Mobilstrom für E-Auto und Haus unseren günstigsten Ökostrom-Tarif und sicher Dir Deinen Neukundenbonus.

Mehr erfahren
Mann lädt Elektroauto zu Hause an der Wallbox

100 Euro Extra-Bonus für E-Auto-Besitzer

Dein Umweltbewusstsein wird belohnt: Als Ökostrom-Kunde der evm kannst Du zusätzlich von der sogenannten THG-Quote profitieren. 

Registriere ganz einfach Dein E-Auto bei uns und erhalte zusätzlich 100 € Prämie.

Mehr erfahren

E-Mobilkarte 

Mit der E-Mobilkarte kannst Du in ganz Europa sorgenfrei und günstig tanken.

ab 7,50 Euro/Monat

Mehr erfahren
1 Das Förderprogramm KfW 440 unterstützt den Erwerb und die Errichtung von Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu bestehenden Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind. Die Förderung muss vor dem Kauf der Wallbox im KfW-Zuschussportal beantragt werden. Voraussetzung für den Zuschuss ist neben dem Erwerb einer förderfähigen Wallbox der Nachweis eines Ökostromvertrags. Stromkunden der Energieversorgung Mittelrhein AG werden grundsätzlich mit Ökostrom beliefert. Der Förderbetrag von 900,00 Euro wird direkt durch die KfW-Bank ausgezahlt.
2 Strom Neu-und Bestandskunden der Energieversorgung Mittelrhein AG erhalten eine Prämie in Höhe von 200,00 Euro brutto.