evm-in-der-Region-Mittelrhein

Wärmepumpen immer beliebter

Ist die Heizungsart auch die richtige für Dich?
Jetzt kostenlosen
Wärmepumpencheck starten

Finde heraus, ob Dein Haus für eine Wärmepumpe geeignet ist

Wärmepumpen sind gerade in aller Munde. Viele, die ihre Heizung erneuern möchten, denken über ihren Einsatz nach - auch wenn aktuell nur rund 3 % ihr Haus mit Wärmepumpen heizen. Ein Grund: Heizen mit Wärmepumpen stellt hohe Voraussetzungen an das Haus selbst.  Finde mit unserem Wärmepumpencheck jetzt heraus, für wen sich der Umstieg wirklich lohnt.



Vorteile einer Wärmepumpe

So einfach gehts:

  • 1

    Nimm Kontakt auf

    Fülle einfach das 

    Wärmepumpencheckformular vollständig aus

  • 2

    Analyse und Expertise

    Unser Beratungs- und Meisterteam prüft, ob Dein Haus für eine Wärmepumpe geeignet ist 

  • 3

    Lass Dich beraten

     Wenn sich die Modernisierung aus Deiner Sicht lohnt, beraten wir Dich gerne

Jetzt anfragen

In nur 2 Minuten zu Deinem persönlichen Wärmepumpen-check

Bist Du bereits evm-Kunde? Dann gib gerne Deine Kundennummer an.

Mit dem Absenden des Formulars bestätige ich, dass meine personenbezogenen Daten für die Analyse und die dazugehörige Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen. Der Verarbeitung meiner Daten kann ich jederzeit formlos und mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.
Weitere Informationen dazu gibt es in den Datenschutzbestimmungen der evm.

Weitere Informationen erhalte ich unter https://www.evm.de/datenschutz.

Weitere Informationen finde ich unter https://www.evm.de/datenschutz.

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Pflichtfelder aus.

Häufig gestellte Fragen

  • Ich möchte meine alte Heizung durch eine Wärmepumpe ersetzen. Was muss ich beachten?

    Wärmepumpen sind sehr effizient, benötigen aber bestimmte Voraussetzungen, um gut arbeiten zu können. Dazu gehören eine bestimmte Dämmung des Gebäudes, dichte Fenster und idealerweise eine Fußbodenheizung, die die Räume gleichmäßig aufheizt. Darüber hinaus braucht es Platz für die Wärmepumpe selbst und einen geeigneten Stromanschluss. Lass Dich am besten dazu beraten. Wir bieten kostenlose Energieberatung mit dem Schwerpunkt Heizung an. Vereinbare hier gerne einen Termin.

  • Warum ist eine Wärmepumpe nicht für alle Haushalte geeignet?

    Wärmepumpen sind teurer in der Anschaffung und stellen an das Haus, das sie heizen sollen, bestimmte Voraussetzungen. Dazu gehören zum Beispiel gedämmte Außenwände, dichte Fenster, eine Fußbodenheizung etc. Dadurch sind Wärmepumpen gerade für Alt- und Bestandsbauten oft mit unverhältnismäßig hohen Zusatzkosten neben der Heizung selbst verbunden oder einfach nicht die richtige Wahl. Ob eine Wärmepumpe bei Dir Sinn ergibt, erfährst Du in einem unverbindlichen Beratungstermin. Hier schauen wir uns gemeinsam Dein Gebäude an, beraten Dich unabhängig und zeigen Dir die besten Möglichkeiten einer Heizungssanierung für Dich auf.

  • Ist eine Gas-Heizung nicht veraltete Technik?

    Nein. Denn moderne Erdgas-Brennwertheizungen sind auch schon auf die Zukunft ausgelegt: Sie können ohne weitere Anpassung bis zu 20 Prozent dem Erdgas beigemischten Wasserstoff nutzen. Außerdem sind sie auch für Biogas geeignet. Experten und Expertinnen sind sich sicher, dass eine reine Verstromung des Heizungssektors nicht möglich ist. Um sich in Zukunft aber immer unabhängiger von fossilen Brennstoffen zu machen, wird vermehrt auf Biogas aus Biogasanlagen und Wasserstoff gesetzt werden.

  • Warum sollte ich aktuell noch auf Gas als Energieträger für meine Wärmeversorgung setzen?

    Auch während der aktuellen politischen Lage und dem Krieg in der Ukraine ist Gas nach wie vor ein sicherer Energieträger. Wir haben in Europa Sicherungsmechanismen, die in einer Engpasssituation greifen. In jedem Fall sind Haushaltkunden und Einrichtungen wie beispielsweise Krankenhäuser durch gesetzliche Bestimmungen besonders geschützt. Auch würden vertraglich geregelte Abschaltvereinbarungen mit der Industrie oder der Wechsel auf andere Energieträger die Nachfrage nach Erdgas drosseln. Die Energiewirtschaft steht in engem Austausch mit der Bundesregierung. Sie beobachtet die aktuelle Lage genau und bewertet sie regelmäßig entlang der bestehenden Vorsorgepläne neu.

  • Was sind die Vorteile einer Gasheizung gegenüber einer Wärmepumpe?

    Der Einbau einer effizienten modernen Gasheizung ist einfach umsetzbar – vor allem im Altbau und in Bestandsgebäuden. Mit ihr kann man schnell große Mengen CO2 und Kosten einsparen, ohne aufwändige weitere Sanierungen umsetzen zu müssen. Saniert man trotzdem, z. B. die Gebäudehülle, steigt die Effizienz noch. Die Gasheizung ist außerdem in der Anschaffung deutlich günstiger als Wärmepumpen. Gerade jetzt lohnt sich daher der Umstieg von einer alten Öl- oder Gasheizung, bevor weitere gesetzliche Voraussetzungen für die Sanierung von Heizungen geschaffen werden, die in Zukunft schwieriger und teurer erfüllt werden können. Die Gasheizung ist aktuell außerdem auch schneller lieferbar, momentan liegt die Lieferzeit für eine Wärmepumpe bei circa drei Monaten.

Das könnte Dich auch interessieren

Heizung-plus-Service

Mit unserem Paket Heizung-plus-Service kannst Du jetzt ohne Anschaffungskosten Deine neue Heizung mieten und Dir dadurch viele Vorteile sichern.

Mehr erfahren

Förderungsmöglichkeiten für Deine neue Gasheizungsanlage

Unsere Förderprogramme machen es Dir noch leichter, die Umwelt zu schonen.

Mehr erfahren

Referenzen

Hier findest Du hilfreiche Informationen und Beispiel-Projekte rund um das Thema Heizung.

Mehr erfahren