Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) legt den Turbo ein: Wer sein Elektrofahrzeug zügig aufladen möchte, der ist ab sofort an der Schnellladestation an der Andernacher Straße 200, gleich neben dem Porsche-Zentrum von Löhr & Becker, richtig. Dort hat die evm in Kooperation mit der LöhrGruppe zwei sogenannte Hypercharger mit vier Ladepunkten in Betrieb genommen. Wer dort ein E-Auto mit Ökostrom aufladen möchte, muss nicht viel Wartezeit mitbringen: In etwa einer Viertelstunde sind die Batterien wieder zu etwa 80 Prozent aufgeladen. Und das zu einem Ladestrompreis, der günstiger ist als bei anderen Schnellladern.

Schnellste Station in der Region
„Es handelt sich bei diesen zwei Hyperchargern mit ihren vier Ladepunkten um die schnellste Ladestation in der Region. Nirgendwo in Koblenz und Umgebung kann man sein Elektroauto schneller aufladen“, stellt evm-Vertriebsvorstand Bernd Wieczorek fest. Während die meisten Ladesäulen über 22 kW und einige bis zu 50 kW Leistung verfügen, lässt sich an der neuen Station mit bis zu 300 kW „tanken“. Um eine solch hohe Leistung anbieten zu können, hat die evm-Gruppe eigens eine Trafostation errichtet. Die Installation des Hyperchargers wurde vom Bund gefördert. Insgesamt lagen die Investitionskosten für diese öffentliche Schnellladestation bei rund 250.000 Euro.

Vier Ladepunkte
Vier Fahrzeuge können jetzt gleichzeitig den neuen Service nutzen. Die zwei Schnellladesäulen verfügen über vier Ladepunkte. „Die Eröffnung dieser Station kommt einem regionalen Quantensprung gleich“, freut sich Bernd Wieczorek. Gemeinsam mit regionalen Partnern wie der LöhrGruppe hat die evm die Ladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren bereits ausbauen können und wird dies auch weiter tun. Hans-Jürgen Persy, Vorstandsvorsitzender der Löhr & Becker AG, ist ebenfalls zufrieden: „Wir sind glücklich, mit der evm einen regionalen Partner zu haben, mit dem wir die Elektromobilität signifikant und gemeinsam voranbringen können.“

Für die LöhrGruppe ist die Elektrooffensive ein großer Hoffnungsträger, wie Jürgen Persy erklärt: „Die bereits verfügbaren Fahrzeuge wie der VW ID.3, der Audi e-tron und der Porsche Taycan erzeugen ein riesiges Interesse. Uns freut diese hervorragende Resonanz; sie weist uns den Weg in eine neue Zeit, in eine Welt mit null Emissionen.“

Schnellste Station eröffnet: Wo Laden nur 15 Minuten dauert
Sebastian Breuel, Bernd Wieczorek (von links), Jürgen Persy und Rainer Blessgen nahmen die schnellste Ladestation der Region in Betrieb.