Infolge der teilweise prekären Hochwassersituation ist derzeit auch die Stromversorgung beeinträchtigt. Das hat nun auch Auswirkungen auf die Wasserversorgung im Bereich der Stadt Remagen. Aufgrund des Stromausfalls arbeiten auch die Pumpwerke des Wasserwerks nicht mehr. Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) appelliert als Betriebsführerin des Wasserwerks daher an die Bevölkerung in Remagen, sehr sparsam Wasser zu verbrauchen. „Derzeit ist der Hochbehälter noch gefüllt, sodass die Bürger auch mit Wasser versorgt werden. Doch wenn sich der Behälter geleert hat, kann es zu Engpässen kommen“, erläutert evm-Sprecher Marcelo Peerenboom.

Die evm wird nun eine Notstromversorgung für die Pumpwerke auf die Beine stellen. Wann das Wasserwerk wieder seinen Betrieb vollständig wiederherstellen kann, ist noch offen.